Jeztz buchen : Ravenna– Weltkulturerbe in Staatsbesitz – Königsgräber, Dichterspuren, Goldglanz (Halbtagestour)

(Felder mit * sind Pflichtfelder)

Für welche Tour buchen Sie Infos?

Abtei PomposaBologna – Die Rotie, Gelehrte und Fette StadtBologna – Klassische HalbtagesführungBrisighella – Romantisches ApenninstädtchenCervia – Und Das Wiesse GoldComacchio – Ein Bisschen Wie In VenedigDozza – Ein Freilichtmuseum Moderner Kunst In Mittelalterlichem RahmenFaenza – Keramik oder Renaissance und Klassizismus ( Halbtags)Faenza – Tauchen Sie Ein In Die Kunst Der Keramik, Renaissance Und Des KlassizismusFerrara– Romanik Und Renaissance (Ganztagestour)Ferrara– Romanik Und Renaissance (Halbtagestour)Modena– 2200 Jahre Kunst, Essen Und AutosModena – HalbtagestourRavenna – Weltkulturerbe In Der Altstadt - Klassische HalbtagestourRavenna– Weltkulturerbe In Staatsbesitz – Königsgräber, Dichterspuren, Goldglanz (Halbtagestour)Ravenna– Versteckte SchätzeRavenna – Klassische GanztagesführungRimini – Ein Seebad Mit Viel Geschichte Und Kunst (Ganztags)Rimini – Ein Seebad Mit Viel Geschichte Und Kunst (Halbtags)

Ravenna– Weltkulturerbe in Staatsbesitz – Königsgräber, Dichterspuren, Goldglanz (Halbtagestour)

Unser programmvorschlag

Diese Tour zur Entdeckung von Königsgräbern, Dichtern und antiken Kultstätten, reichst geziert mit den weltberühmten Mosaiken des 5. und 6. Jahrhunderts, führt durch einen Teil der Altstadt von Ravenna aber auch vor seine Tore.

Diese hübsche Stadt war vom 5. bis 8. Jh. n. Chr. zuerst Kaiserresidenz des Weströmischen Reiches, nach dessen Niedergang die Hauptstadt des Ostgotenreiches und schließlich Sitz des byzantinischen Exarchats. Spuren dieser glorreichen Vergangenheit finden sich in den faszinierenden frühchristlichen Gebäuden, von denen sich gar acht rühmen dürfen zum Weltkulturerbe zu zählen.

Ravenna ist aber auch die Stadt von Dante Alighieri, dem Vater der italienischen Sprache. Die Adriastadt, in der nach fast 700 Jahren noch immer die sterblichen Überreste aufbewahrt werden, sollte zur letzten Zufluchtsstätte des mittelalterlichen Dichters werden.

Unsere Tour startet mit der großartigen Basilika Sant’Apollinare in Classe aus dem 6. Jh..  Allein dieses Gebäude rettete sich von der verfallenen Hafenstadt bis in unsere Zeit. Der Eintretende wird sogleich überwältigt vom byzantinischen Mosaik im Altarraum. Ein riesiges Gemmenkreuz setzt sich vom Goldhintergrund ab, während im unteren Bereich der Stadt- und Kirchenpatron inmitten eines Paradiesgartens seinen Lobgesang anstimmt.

Und wir werden die Stätten besuchen, die dem Gotenkönig Theoderich (5./6. Jh.) besonders lieb waren. Für die ostgotische Christengemeinde hatte er die Arianische Taufkapelle errichten und mit reichen Goldmosaiken ausschmücken lassen. Um die Darstellung mit der Taufe Christi reihen sich die zwölf Apostel. Noch zu seinen Lebzeiten begannen die Bauarbeiten am imposanten Grabmal von Theoderich. Noch immer steht das mächtige Bauwerk vor den Toren der Stadt, heute umgeben vom Grün eines Stadtparks. Für seine ewige Ruhestätte wählte Theoderich nicht leuchtende Mosaiken sondern schlichten weißen Stein aus Istrien (nur Außenbesichtigung).

In der Basilika San Francesco, mit der entzückenden Krypta, die ganzjährig von Grundwasser überflutet ist, und dem Grabmal von Dante Alighieri aus dem 18. Jh.  huldigen wir dem größten Dichter der italienischen Sprache: Sie werden dort von der abenteuerlichen Geschichte der sterblichen Reste hören, die nur dank des Einsatzes der Mönche des benachbarten Franziskanerklosters nicht nach Florenz überführt worden sind, sowie der Liebe der Einwohner von Ravenna zum Verfasser der Göttlichen Komödie.

Auf der Piazza del Popolo, wo die Spuren der venezianischen Periode noch besonders deutlich sind, können wir eine Pause für einen Cappuccino oder ein Eis einlegen.


Die oben aufgelisteten Denkmäler werden nicht unbedingt in dieser Reihenfolge besucht. Bei der Organisation des Tagesablaufes wird die Führerin die jeweiligen Öffnungszeiten sowie die Bedürfnisse der Gäste beachten. Für die angegebenen Ticketpreise und Öffnungszeiten übernehmen wir keine Gewähr.

Manchmal finden Sie hier schneller Antwort, als wenn Sie uns eine Mail senden.

 

Wo kann ich parken?

Sollten Sie mit dem Auto unterwegs sein, gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder Sie stellen Ihr Auto auf dem großen, freien Parkplatz Piazzale Aldo Moro (hinter dem Bahnhof) ab oder auf einem der gebührenpflichtigen Parkplätze mitten in der Innenstadt. Unweit dieser Parkplätze finden Sie Parkautomaten, maximale Parkdauer aber nur selten mehr als 3 Stunden.

Reisebusse sollten bei diesem Besuchsprogramm den Busausstiegsplatz Piazzale Aldo Moro, hinter dem Bahnhof, anfahren. Sowohl beim Grabmal Theoderichs als auch bei der Basilika Sant’Apollinare in Classe gibt es für PKWs und Reisebusse große Parkplätze.

 

Gibt es eine gebührenpflichtige Einfahrtsgenehmigung für Reisebusse?

Nein! Die Einfahrt ist frei!

 

Wo trifft man den Stadtführer?

Sollten Sie Sich bereits in der Altstadt aufhalten, kann Sie der Guide direkt bei der Unterkunft oder auf der zentralen Piazza del Popolo abholen. Wenn Sie mit dem Auto oder einem Bus anreisen, trifft man sich auf der Piazza Aldo Moro. Sie können den Führer auch direkt bei der Basilika Sant’Apollinare in Classe treffen. In diesem Fall berechnen wir einen Aufpreis von 10,00 Euro.

 

Gibt es überall behindertengerechte Zugänge?

Ja, alle Sehenswürdigkeiten dieser Tour haben behindertengerechte Zugänge. Nur die obere Kammer des Grabmals von Theoderich kann mit einem Rollstuhl nicht erreicht werden.

 

Sind bei dieser Tour Eintritte vorgesehen?

Ja, für diese Tour brauchen Sie eine Eintrittskarte von 2,00 Euro für die Taufkapelle der Arianer und für die Basilika Sant’Apollinare in Classe (5,00 Euro). Besucher unter 18 Jahren haben freien Eintritt. Eigentlich ist bei dieser Tour nur die Außenbesichtigung des Grabmals von Theoderich vorgesehen. Sollten Sie doch eine Innenbesichtigung wünschen, müssen Sie einen Eintritt von 4,00 Euro pro Person (Besucher unter 18 Jahren frei) einkalkulieren.

 

Muss der Besuch der Sehenswürdigkeiten reserviert werden?

Bei diesen Sehenswürdigkeiten gibt es keine Reservierungsmöglichkeit.

 

Können die Eintritte mit Vorkasse oder Kreditkarte bezahlt werden?

Das Ticket für die Basilika Sant’Apollinare in Classe kann sowohl bar als auch mit Kreditkarte vor Ort bezahlt werden. Für die Bezahlung mit Vorkasse müssen Sie an die Mailadresse apollinare.ra@ravennantica.org schreiben.

Die Eintrittskarte für die Arianische Taufkapelle muss an einer Art Parkuhr gelöst werden. Die Maschine nimmt nur Kreditkarten oder Kleingeld (keine Geldscheine) an.

 

Wo finde ich ein Fremdenverkehrsbüro?

Das Fremdenverkehrsbüro von Ravenna liegt in der Innenstadt an der Piazza San Francesco.

 

Gibt es öffentliche Toiletten?

Ja. Sowohl beim Parkplatz Piazzale Aldo Moro als auch der Basilika Sant’Apollinare in Classe gibt es öffentliche Toiletten ( 0,50 Euro pro Person).

Kurz gesagt

Dauer :
max. 3 St. (vor- od. nachmittags)
Wann :
ganzjährig, an jedem Wochentag (sonntags morgens kann San Francesco nicht besichtigt werden)
Fortbewegung :
teils zu Fuß, teils mit dem Bus
Kleidung :
Wir empfehlen bequeme Schuhe und angemessene Kirchenkleidung
Honorar :
110 Euro für Alleinreisende und Gruppen bis 20 Personen, jede weitere Person 2,00 Euro (Infos zu den Eintritten auf der Seite „Infos&Tipps“)
Ort :
Ravenna, Italia

Brauche Hilfe

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie weitere Informationen zur Tour? Gehen Sie auf unsere Seite Infos&Tipps .
Sollten Sie dort keine Antwort finden, bitten wir Sie, uns zu kontaktieren:

0544 30101

info@guide-ravenna.com



IL PAPAVERO Soc. Coop. - Guide Turistiche

Via Cavour 114 - 48121 Ravenna

0544 30101 / 339 4040578

info@guide-ravenna.com


Sede Legale : Via Faentina 106 - 48123 Ravenna

C.F. / P. I.V.A. 00871530390